Die Geburt eines Ekels…

Ich hasse sie, diese verdammten Kopfschmerzen

Nee, sind ja nichtmal Kopfschmerzen… es zieht quer vom Nacken hoch, wenn ich meinen Hals bewege. Kann kaum fernsehen, geschweige denn nach oben schauen.

Na super. Wenigens sind alle kleiner als ich.

Da häng ich schon die ganze Woche rum, die Frau nervt auch: Sie glaubt mir nicht

Was ist also schlimmer?

Dieser elende Schmerz, kann nachts nicht schlafen, oder nur aufm Rücken. Dann träum ich auch dämliches Zeug.

Alpträume sollen ja kommen, wenn man, wie ich, nur aufm Rücken schläft.

Ich könnte echt kotzen. Ich finde das abartig. Wie eine kochende Geschwulst, die sich über meinem Schulterblatt ne Ecke zum Pennen gesucht hat.

Mein Arzt sagt nichts, er hüllt sich in Schweigen, sagt was von „Prognose stellen“ und „symptomatisch“ blah blah

Ich lauf schon rückwärts gegen die Wand.

Es wird nicht besser, auch nicht mit einer Auflage von „klassischen Feuerkräutern“…

Meine Frau hat was von Schlangengift gefaselt…. ne Spritze wäre echt toll. Ich bohr mir auch selber eine. Oder dreh mir eine.

Letzte Nacht ists schlimmer geworden. Ich träumte von einem Teufel, der auf meiner Schulter sitze und sich festhält.

Und während die Sonne am Morgen aufgeht, und ich mir ne Stange Ambrosia anzünde… warte ich, dass es aufhört.

Was es nicht tut.

Denn plötzlich reißt der Schmerz meinen ganzen Rücken auf, gräbt sich direkt über das Rückenmark in meinen Schädel, in das Hirn… ein Knacken, ein Blitzstrahl von weißem Schmerz, ich gehe in die Knie. Schreien geht irgendwie nicht mehr. Hoffentlich platzt mir nicht mein Schädel, denke ich noch.

Dann findet sich meine Stime wieder und ich schreie…. und mit meinem Schrei vermischt sich ein Jaulen über mir. Da will was raus! Da will was aus mir raus. Ich presse dieses Etwas aus meinem Schädel, fast kriecht es in die Welt, dann ein kurzer Ruck……….. es wird dunkel.

Ich erwache, als die Sonne aufgeht. Vor mir steht ein Mädel, hübsch mit tiefgründigen Augen. Trägt eine komplette Rüstung und grinst irgendwie fies.

Sie sagt: „Hi, Paps. Übrigens: das waren nicht die letzten Kopfschmerzen, die du wegen mir hattest“

Ich werde sie Athene nennen. Hört sich intelligent an. Sie mag Eulen. Ich nicht.

(c) Emanuel Mayer… 2007

Advertisements

Über lykasscriptorium

getriebener Autor, der Rohtexte veröffentlicht, zumindest in diesem Blog. Bedenke dies, wenn du meine Sachen liest: Sie sind frisch aus dem Kopf auf virtuellem Papier gelandet, ohne großartige Nachbearbeitung. Achja, eine kleine Erweiterung an eben jenem Abend des 01.05.2011 This work is licensed under the Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License. To view a copy of this license, visit http://creativecommons.org/licenses/by-nc-sa/3.0/de/ or send a letter to Creative Commons, 444 Castro Street, Suite 900, Mountain View, California, 94041, USA. und nun... weitertanzen

Veröffentlicht am 08/01/2011, in Wiederbelebungen. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: